Video Türsprechanlage – Das sollten Sie wissen

Türsprechanlage mit Videofunktion

Laut aktuellen Statistiken nimmt die Zahl der Einbrüche in Deutschland immer mehr zu. Das Traurige daran? Kaum ein Bürger macht sich darum Gedanken. Daher ist es nicht verwunderlich, dass gerade mal 4% der Bevölkerung die Installation eines modernen Sicherheitssystems in Betracht ziehen. Es muss ja nicht mal das Teuerste vom Teuersten sein, eine herkömmliche Video Türsprechanlage reicht in den meisten Fällen definitiv aus.

Wozu benötigt man eine Video Türsprechanlage?

Eine Video Türsprechanlage trägt hauptsächlich zum Schutz der jeweiligen Bewohner einer Wohnung bzw. eines Hauses bei und erhöht die allgemeine Sicherheit, da sie den Eingangsbereich stets im Blickfeld hat und Videos aufzeichnet. Der Eingangsbereich ist nämlich der Ort, an dem die meisten Kriminaltaten durchgeführt werden.

Einbrecher bei der Arbeit

Eine Türsprechanlage mit Videofunktion dient in erster Linie dazu, ankommende Besucher an der Tür begrüßen und identifizieren zu können, um sicher die Tür öffnen zu können. In zweiter Linie wird durch die installierte Freisprechanlage eine reibungslose Kommunikation ermöglicht.

Was sind die Vor- und Nachteile einer Video Türsprechanlage?

 

Die Vorteile:

+Sicherheit: Der wohl größte Vorteil einer Video Türsprechanlage besteht in der Sicherheit, die dadurch gewährleistet wird. Da man Besucher sofort erkennen kann, weiß man immer, wem man gerade die Tür öffnet und Einbrecher haben keine Chance, absolut ungehindert das Haus zu stürmen.

+Komfort: Je nachdem welche Art von Video Türsprechanlage Sie haben, können Sie von jedem Ort aus (der Ort muss sich in Reichweite befinden) die Tür aufgrund des integrierten elektrischen Türöffners öffnen. Dies funktioniert allerdings nicht, wenn Ihre Türstation analog und somit an eine festen Ort gebunden ist.

+Abschreckung von Einbrechern: Jegliche Art von Sicherheitssystem signalisiert Einbrechern/Kriminellen, dass sie es hier lieber nicht versuchen sollten, da der Hausbewohner vorbereitet ist. Ein einfaches Spiel ist nicht gegeben.

+ Design: Sollten Sie sich für eine moderne und elegante Video Türsprechanlage entscheiden, so sorgt diese für ein besseres Gesamtbild des Eingagsbereich.

+Interne Kommunikation: Einige Anlagen besitzen auch eine so genannte Intercom-Funktion. Diese bietet die Möglichkeit, mit verschiedenen Etagen zu kommunizieren ohne Treppen oder unnötige Wege gehen zu müssen.

 

Die Nachteile:

– Installation: Abhängig von der Signalübertragung, kann die Installation einer Sprechanlage, insbesondere einer analogen, dem einen oder anderen erhebliche Schwierigkeiten aufgrund der vielen zu verlegenden Kabel und des Schaltplans bereiten. Wenn keine Vorkenntnisse vorhanden sind, kann dies zu einer schwierigen Angelegenheit werden.

-Kosten: Vor allem moderne Anlagen kosten eine ganze Stange Geld. Eine günstige Anlage mag zwar ausreichen, doch so ganz glücklich werden Sie mit dieser nicht werden.

Wo kann ich eine Video Sprechanlage kaufen?

Wo Sie Ihre Türsprechanlage kaufen, hängt zum einen davon ab, ob Sie sich eine persönliche Beratung wünschen und zum anderen auch, welches Modell bzw. welche Marke Ihren Anforderungen gerecht wird. Generell ist es aber empfehlenswert sich Video Türsprechanlagen im Internet zu kaufen, da die Auswahl grundsätzlich größer ist als im Einzelhandel vor Ort.

Wer installiert eine Türsprechanlage?

Heimwerkerin

Möglichkeit 1 besteht darin, dass Sie Ihre Anlage selbst installieren. Allerdings kann das ein langes und schwieriges Unterfangen sein, wenn sie keinerlei Vorkenntnisse oder Erfahrungen in der Installation von Elektrogeräten haben. Daher raten wir Ihnen zu Möglichkeit 2.

Möglichkeit 2 ist zwar die teurere Variante, doch sicherlich die einfachste und effektivste. Engagieren Sie einfach Ihren Handwerker des Vertrauens. Alle gut ausgebildeten Handwerker oder Elektromonteure sollten in der Lage sein, ein Video Türsprechanlage fachgerecht zu installieren.

Gibt es Alternativen zu Video Türsprechanlagen?

Jein. Einerseits haben Sie die Auswahl aus einer Türsprechanlage ohne Videofunktion. Zwar können Sie die Tür öffnen doch ohne den Besucher vorher sehen zu können.

Eine andere Alternative besteht in einer Überwachungskamera und einem separaten Türöffner. In dieser Kombi können Sie den Besucher visuell wahrnehmen und auch die Tür öffnen. Allerdings bleibt Ihnen eine direkte Kommunikation mittels einer Freisprechanlage verwehrt.

Fazit

Eine Video Türsprechanlage kann in Bezug auf eine erhöhte Sicherheit Ihrer Familie ein nützliches Tool sein. Sie sorgt dafür, dass Sie Besucher schnell und vor allem zuverlässig identifizieren können. Außerdem gibt es keine richtige Alternative, was Ihr Alleinstellungsmerkmal unterstreicht.

 

Video Türsprechanlage – Das sollten Sie wissen

Wichtige Aspekte zur IP-Kamera

IP Cam
Die Beliebtheit von IP Kameras nimmt stetig weiter zu und immer mehr Heimbesitzer überlegen ernsthaft, sich eine derartige Sicherheitskamera zuzulegen. Doch welches Modell ist empfehlenswert und vor allem, worin liegen gravierende Unterschiede? Wir zeigen Ihnen, worauf es ankommt und wie Sie Qualität erkennen können.

Welche Gründe gibt es für eine IP Kamera?

Der ausschlaggebende Punkt für eine IP Kamera ist die Einfachheit. Mit sehr geringem Aufwand lassen sich Beweismaterial bei einem Einbruch sichern, Behinderte oder Babys beobachten und sonstige wichtigen oder sicherheitsgefährdenden Dinge überwachen. Zumal die Anschaffung wohl das kleinste Problem ist. Im mittleren zweistelligen Bereich befinden sich derzeitig viele Kamera, die auch ordentlich etwas zu bieten haben. Ein weiterer Vorteil besteht in der mehr als schnellen und einfachen Installation, einfach per Lan oder WLAN an die Fritzbox anschließen und schon lässt sich der Bereich Ihrer Wahl auf dem Gerät Ihrer Wahl (PC, Smartphone, Tablet) begutachten und kontrollieren.

Welche Sicherheitskamera man kaufen sollte

Was den Kauf einer IP-Kamera betrifft, so hängt die Wahl von Ihren individuellen Ansprüchen und Bedürfnissen ab. Derartige Sicherheitssysteme lassen sich schon ab 35 Euro erwerben, was in der Sicherheitsbranche extrem günstig ist. Wie bei allen elektronischen Geräten sind keine Grenzen gesetzt, sodass Sie gut und gerne auch mal 2000 Euro ärmer sein könnten.
Abgesehen vom Preis, so ist die wichtigste Frage, wo die IP-Kamera hängen wird und welchem Zweck sie nachgehen soll. Soll sie dazu dienen, nur Ihr Grundstück zu überwachen und auch bei Nacht filmen oder einfachere Aufgaben übernehmen? Je nach Anforderung, kann der Preis regelrecht in die Höhe schießen. Mehr dazu gibt es hier

Wie gut sollte die Bildqualität sein?

Zum absoluten Grundelement gehört eine gute Bildqualität. Auch wenn der Preis noch so günstig sein mag, so haben Sie Ihr Geld aus dem Fenster geworfen, wenn die Bildqualität absolut schrecklich ist. Die ,,gute’’ oder eher schlechte alte Variante auf dem VGA-Niveau sollten Sie eher nicht in Betracht ziehen, da das heutzutage alles andere als modern und zeitgemäß ist.
Wenn Sie Grundstück immer unter Kontrolle haben möchten, empfehlen wir Ihnen eine HD-Auflösung, sprich 720p aufwärts. Auch kann eine automatische Bewegungserkennung nicht schaden, die einen Alarm Modus auslöst, sollten unbefugte Besucher Ihr Grundstück betreten. Dabei werden Aufnahmen automatisch auf einer SD-Karte gespeichert oder per E-Mail versendet.

Viele Zusatzfunktionen

Da natürlich jeder Hersteller sein eigenes Modell gut verkaufen möchte, sind viele IP Kameras mit mehr als zahlreichen Zusatzfunktionen ausgestattet, die die Überwachung und Sicherheit verbessern. Beispielsweise gäbe es eine Benachrichtugnsfunktion, die Aufnahmen direkt in einer Cloud im Internet speichert. Wer das gesamte Grundstück oder einen großen Garten absichern möchte, der sollte auf einen großen Erfassungswinkel setzen. Ein Nachtmodus kann auch nicht schaden, da die meisten aller Einbrüche bei Nacht geschehen. Als Minimum gelten hier 5 Meter Sichtweite, optimal sind aber 30 Meter und natürlich auch mehr. Um keinen Neukauf begehen zu müssen, sollten Sie außerdem auf IP Sicherheitsstandards setzen. Optimal ist der IP66 Witterungsschutz-Standard, der Ihre Anlage vor Schäden bei Wind und Regen bewahrt.

Welcher Anschluss ist der beste?
Eins vorweg: Den besten Anschluss gibt es nicht. Sie haben die Wahl zwischen Ethernet, Power-over-Ethernet und WLAN. Empfehlenswert ist WLAN aufgrund der durchaus einfachen Installation und Handhabung.

Rechtliche Dinge zur Videoaufnahme

Wenn Sie nicht scharf darauf sind, bald vor Gericht zu stehen, dann sollten sie auf jeden Fall Informationen zur rechtlichen Absicherung in Bezug auf Videoaufnahmen in der Öffentlichkeit sammeln. Es gilt: Eigenes Gelände darf logischerweise gefilmt werden, öffentliches Gelände hingegen, wozu jeder Bürger Zutritt hat, darf nicht aufgenommen werden. Werden Aufnahmen von Personen ohne deren Einwilligung gefilmt, können Sie mit einer Anzeige rechnen.

Wichtige Aspekte zur IP-Kamera

10 Regeln für sicheres Wohnen

Sicherer wohnen

  1. Die Wohnungstür sollte den ganzen Tag über geschlossen sein. Bei Besuch gilt es zunächst zu prüfen, wer Sie besucht, bevor Sie die Tür voreilig öffnen.
  2. Kommt Ihnen eine Person auf Ihrem oder rund um Ihrem Grundstück verdächtig vor, beobachten Sie diese für eine Weile. Wenn Verdacht besteht, sollten Sie diese ansprechen.
  3. Die Wohnungstür sollte beim Verlassen immer doppelt abgeschlossen werden und nicht nur ins Schloss fallen. Alle Türen, auch im Keller usw. gilt es stets verschlossen zu halten, wenn Sie Ihr Haus verlassen wollen.
  4. Haus- und Wohnungsschlüssel dürfen auf gar keinen Fall außerhalb der Wohnung versteckt werden, da dies für Einbrecher ein gefundenes Fressen ist.
  5. Alle Öffnungen, d.h. Fenster und Balkontüren sollten auch bei kurzer Abwesenheit verschlossen werden. Offene Türen sind für Einbrecher absolut kein Hindernis.
  6. Wenn Sie im Urlaub sind oder selbst wenn Sie nur für kurze Zeit verreist sind, sollten Sie dafür sorgen, dass Ihre Wohnung auf keinen Fall unbewohnt aussieht. Der Briefkasten kann von Nachbarn geleert werden und Vertrauenpersonen können Licht in ihrem Haus an- und ausmachen.
  7. Es empfiehlt sich, mit Nachbarn die Telefonnummern auszutauschen, sodass sie sich im Notfall gegenseitig erreichen können, sollte etwas Schlimmes vorgefallen sein.
  8. Fremde Personen sind in Ihrer Wohnung ein Tabu. Video Türsprechanlagen oder Überwachungskameras können vor dem Öffnen der Tür Abhilfe schaffen.
  9. Gegenseitig auf sich aufpassen. Sprechen fremde Personen ältere Nachbarn an, ist höchste Vorsicht geboten. Fragen sie nach, was diese Person hier zu suchen haben.
  10. Spüren Sie, dass etwas in der Luft liegt, bedeutet, ist ein Einbruch passiert, unternehmen Sie nichts! Rufen Sie die Polizei und bringen Sie sich in Sicherheit, bevor Ihnen Schlimmeres widerfährt.

Hier gibt es noch mehr Tipps

10 Regeln für sicheres Wohnen